Curriculum vitae

  • Geboren 1948 in Büchenbeuren/Hunsrück als Sohn eines Allgemeinarztes.
  • Abitur 1966 am neusprachlichen Gymnasium Simmern.
  • Studium der Humanmedizin in Tübingen, Wien und München bis 1972.
  • Neurophysiologisch-psychiatrische Dissertationsarbeit.
  • Nach der Medizinalassistentenzeit Erfahrungen in der Allgemeinmedizin und der Psychiatrie.
  • Ausbildungsstipendium der DFG am Institut für Neurophysiologie in Freiburg.
  • Ab 1976 Ausbildung zum Kinder- und Jugendarzt in der Universitäts-Kinderklinik Freiburg.
  • 1982 Oberarzt, 1987 Habilitation über das Thema: „Pathogenese und klinischer Verlauf bei perinatalen Hirnschäden“.
  • 1988/89 Gastprofessur im Institut für Sozialpädiatrie „Kinderzentrum München“.
  • 1991 - 2011 Professor für Kinder- und Jugendmedizin mit Schwerpunkt Neuropädiatrie in der Universitäts-Kinderklinik Würzburg.
  • Gründung und ärztliche Leitung des Sozialpädiatrischen Zentrums „Frühdiagnosezentrum“.
  • Mitglied verschiedener inländischer und internationaler Fachgesellschaften,
    Mitherausgeber mehrerer Fachzeitschriften, Verfasser von über 300 wissenschaftlichen Beiträgen, mehreren Monographien und Lehrbuchkapiteln.
  • Seit 2001 Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und
    Jugendmedizin, 2005 - 2008 als Vizepräsident, 2009 - 2012 als ihr Präsident.
  • Seit 2012 stellvertretender Generalsekretär der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin.
  • Mitglied der Historischen Kommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.
  • Seit Juli 2012 Vorsitzender des Förderverein Sozialpädiatrie Würzburg
  • Forschungsprojekte im Bereich der Entwicklungsneurologie, der Lebensqualitätsforschung, der Therapie-Evaluation bei Kindern mit Entwicklungsstörungen, der Langzeitprognose von Frühgeborenen, der Neuropsychologie, der Epileptologie und der Pädiatrie-Geschichte.

 

Hobbies: Querflöte, Kunstpostkarten mit Kindermotiven, Bergwandern

Verheiratet mit Gabriele, geb. Wiedemann seit 1974, 2 erwachsene Kinder, 6 Enkel.